Muffins für den Wintersport

marmormuffins

Es ist kalt. Richtig kalt! Da friert in München der Nymphenburger Kanal zu und man kann darauf Eisstockschießen spielen. Nicht dass das einer von uns richtig könnte (hab es selber nur 2009 einmal gespielt) , aber wir versuchen uns trotzdem daran 🙂 Um die Geselligkeit ein bisschen zu fördern, habe ich uns eine Portion Muffins gebacken – Marmormuffins mit Birne. Das Rezept für einen solchen Kuchen hatte ich vor Kurzem in einem Kochbuch gefunden und kurzerhand leicht abgewandelt als Muffins gebacken. Ich hatte zwar nicht mehr genug Margarine, aber ein Ei mehr hat es zum Glück auch ausgleichen können. Wie ich es dann gebacken habe:

150g Margarine
150g Zucker
5 Eier
400g Mehl
1/2 P. Backpulver
2 EL Birnenschnaps
Butter für die Form
25g Kakaopulver
25g Schokoraspel (die mussten weg)
2-3 EL Milch
3 kl. Birnen

Margarine und 100g Zucker schaumig rühren, Eier hinzufügen. Mehl mit Backpulver mischen, mit der Zuckermasse verrühren und den Birnenschnaps dazugeben. Muffinformen fetten und ca. 2/3 des Teiges einfüllen. Rest des Teiges mit Kakao, restlichem Zucker, Schokoraspeln und Milch verrühren und in die Muffinformen geben. Evtl. leicht marmorieren (OK, hab ich vergessen; Es war schon spät…). Birnen schälen, vierteln und auf jeden Muffin ein Viertel legen.
Bei 170° (Ober- und Unterhitze) etwa 50 Minuten backen (immer mal wieder nachschauen!)

Beim Eisstockschießen sind diese Muffins sehr gut angekommen und wurden zusammen mit Kuchen und Blätterteigstangen mit Dipp schnell vor dem Erfrieren gerettet 🙂 Dabei halfen natürlich auch die Thermoskannen voller Tee, Glühwein, Grog etc. Jetzt hoffen wir mal, dass es noch eine Weile so kalt bleibt und wir für eine zweite Runde aufs Eis gehen können…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.